Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Kühe im Melkstand
Foto: Grundt/LVNUnsere Kühe im Melkstand Foto: Grundt/LVN 

Weideauftrieb  Foto: Grundt/LVNWeideauftrieb Foto: Grundt/LVN  

Futtertrog auf dem Laufhof
Foto: Grundt/LVNFuttertrog auf dem Laufhof Foto: Grundt/LVN

 

 

 

DE-ÖKO-006 

Milchviehhaltung

 

Biolandvorgaben:

    -   Weidehaltung   

    -   Höchstens 2 Großvieheinheiten (GV) je ha im Gesamtbetrieb 

    -   Mindestens 6 m2 je Kuh Stallfläche

    -   Nur Biofutter ohne Gentechnik
    -   Doppelte Wartezeiten bei Medikamenten
    -   Mindestens 50 % des Gesamtfutters vom eigenen Betrieb
    -   Ohne Gentechnik
    -   Ohne Kunstdünger
    -   Ohne chemische Pflanzenschutzmittel

 

Unsere Kühe haben den ganzen Sommer Zugang zur Weide. Den Winter verbringen sie im Laufstall, den wir so gebaut haben, dass die Kühe möglichst viel frische Luft bekommen. Hier stehen ihnen etwa 10 m2 Stallfläche je Kuh zur Verfügung. Das Futter im Winter besteht aus Silage mit Kartoffeln und unserer hofeigenen Kraftfuttermischung oder von Bioland zugelassenem Kraftfutter. Um eine Überdüngung der Flächen zu verhindern, ist die Tierzahl auf zwei Großvieheinheiten (GV) im Gesamtbetrieb begrenzt. Bei der Gabe von Medikamenten müssen mindestens 48 Stunden bzw. die doppelte Wartezeit eingehalten werden, damit wirklich keine Rückstände in die Milch gelangen.

Das Futter für unsere Tiere stammt fast ausschließlich von unserem eigenen Betrieb. Im Sommer sind unsere Tiere auf der Weide, die Kühe bekommen etwas Silage zugefüttert, dafür bauen wir Klee-Gras in der Ackerfruchtfolge an. Das Klee-Gras wird bis zu 5 Mal im Jahr gemäht und zusammen mit Kartoffeln einsiliert.
Auch das Kraftfutter stammt überwiegend vom eigenen Acker. Neben Weizen und Gerste bauen wir auch Hafer und Ackerbohnen an, woraus dann mit einer mobilen Futtermühle eine Kraftfutterration gemischt wird.

Mit einer ausgewogenen Fütterung schaffen wir die Grundlage für gesunde und vitale Tiere.